Dienstag , 20. Oktober 2020

Duo mit vielen Vergehen

Lüneburg. Die Polizei hat in der Nacht zu Dienstag  zwei Motorrollerfahrer im Alter von 22 und 27 Jahren nach kurzer Verfolgung gestellt. Eine Streife hatte das Duo in der Dahlenburger Landstraße kontrollieren wollen. Die Rollerfahrer waren umgehend in einen Fußweg eingebogen und geflüchtet. Wenige Straßen weiter wurden die abgestellten Roller von der Polizei gefunden, die dazugehörigen Fahrer kurz danach aufgegriffen. Beide Rollerfahrer standen unter Alkoholeinfluss. Die Tests ergaben Werte von knapp 1,2 beziehungsweise 1,3 Promille. Der Jüngere hat zudem wohl Cannabis und Kokain konsumiert. An einem der Roller befand sich zudem ein Kennzeichen aus dem Jahr 2013, an dem anderen war gar keins. Nun laufen gleich mehrere Strafverfahren.

Lüneburg. Vom Schulhof der Grundschule Hasenburger Berg sind in den vergangenen Tagen zwei Lampen gestohlen worden. Diverses Reitzubehör verschwand aus einem Reitstall an der Reinstorfer Straße.

Polizeibericht

Lüneburg. Einer 74-Jährigen ist am Sonntagnachmittag am Bahnhof die Geldbörse aus der Handtasche gestohlen worden. Vermutlich nutzte der Täter das Gedränge, als die Seniorin gerade in den Zug einstieg.

Lüneburg. Ein Fahrradfahrer ist nach einem Unfall am Montag gegen 17 Uhr einfach abgehauen. Eine 22-Jährige wollte mit ihrem Fiat von der Marcus-Heinemann-Straße nach links in die Dahlenburger Landstraße einbiegen. Der Radler hinter ihr bemerkte das offenbar zu spät und fuhr auf – ein Schaden von 1000 Euro. Der Radfahrer soll etwa 30 Jahre alt und 1,90 Meter groß sein, er sprach akzentfreies Deutsch, ist Brillenträger und hatte einen schwarzen Drei-Tage-Bart. Der Mann trug einen Fahrradhelm und hatte einen Rucksack dabei. Hinweise: (04131) 83062215. lz