Dienstag , 20. Oktober 2020
Foto: ca

Feuer in der Altstadt

Lüneburg. Einsatz für die Feuerwehr kurz vor Mitternacht in der Altstadt: In einer Erdgeschosswohnung an der Salzbrückerstraße war ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war die Bewohnerin mit einer glimmenden Zigarette eingeschlafen. Sie habe die Flammen selber bemerkt, die anderen Mieter gewarnt und die Feuerwehr gerufen.

Feuerwehrsprecher Daniel Roemer sagte, dass vier Erwachsene und drei Kinder in dem Gebäude gewesen seien, alle seien unverletzt ins Freie gelangt. Wie immer bei Bränden in der eng bebauten Altstadt kamen die Ehrenamtlichen mit großem Aufgebot, so waren rund 50 Kräfte vor Ort, sie hatten die Lage schnell im Griff. Und lüfteten die Räume. Auch der Rettungsdienst stand parat. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. ca