Donnerstag , 24. September 2020
Einsatz für die Feuerwehr im Bienenbüttler Ortsteil Grünewald. (Foto: Feuerwehr)

Akku-Explosion löst Feuerwehreinsatz aus

Bienenbüttel. Rund 60 Feuerwehrleute haben am Dienstagabend im Bienenbüttler Ortsteil Grünewald Schlimmeres verhütet: Im Obergeschoss eines Bauernhauses sei ein Werkzeug-Akku explodiert, ein Feuer brach aus, berichtet Sprecher Stefan Kommert. Die Bewohner entdeckten die Flammen schnell und riefen 112. Die Helfer hatten die Lage zügig unter Kontrolle. Bei dem Einsatz sei eine Feuerwehrfrau leicht verletzt worden. Die betroffene Wohnung ist der Polizei zufolge unbewohnbar.

Rotes Kreuz bestohlen

Lüneburg. Der weiße VW Caddy ist für das Rote Kreuz ein wichtiges Auto: „Wir fahren Tagesgäste damit“, sagt Geschäftsführerin Sabine Reckermann. Die Patienten könnten aufgrund der Höhe des Autos gut einsteigen. Doch in der Nacht zu Mittwoch haben Einbrecher das Fahrzeug An den Reeperbahnen gestohlen. Sie seien in Büros eingebrochen, hätten Geld und Autoschlüssel mitgenommen. Auch Schlüssel für ein zweites Auto: „Das schließen wir ein, wir wissen nicht, ob die Täter wiederkommen.“ Das DRK hat Touren mit einem anderen Auto gefahren, doch das ist nicht einfach, weil das eigentlich für andere Aufgaben eingeplant ist. Hinweise an die Polizei: (04131) 83062215. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der LZ.