Freitag , 30. Oktober 2020

Nächtliche Prügeleien

Lüneburg. Die Ursache für die Prügelei in der Bachstraße in der Nacht zu Donnerstag ist für die Polizei noch ein Rätsel. Fest steht: Es gab handfesten Streit zwischen mehreren Personen. Ein 28-Jähriger soll einen gleichaltrigen Lüneburger mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Ein weiterer, bislang unbekannter Täter, soll den Lüneburger ebenfalls geschlagen haben. Auch eine 19-Jährige wurde verletzt. Die Polizisten verhängten Platzverweise. Vor einer Kneipe an der Altenbrückertorstraße gab es ebenfalls Streit: Ein 30-Jähriger soll einen Mann (21) aus Celle aus ungeklärtem Grund mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Vorausgegangen war eine Diskussion vor der Kneipe zwischen mehreren Personen, an der der 21-Jährige jedoch nicht beteiligt gewesen sei.

Radfahrer schwer verletzt

Lüneburg. Der 52-Jährige war Donnerstag Morgen gegen 6.50 Uhr mit seinem Liegefahrrad auf dem Oedemer Weg unterwegs, als er nach links in den Schildsteinweg einbiegen wollte und dabei den in entgegengesetzter Richtung fahrenden Hyundai einer 36-Jährigen übersah. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Radfahrer schwer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte ihn in das Klinikum. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit 3000 Euro. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Freitag in der LZ.