Donnerstag , 1. Oktober 2020
Ein Zimmerbrand in Scharnebeck-Nutzfelde alarmierte am Sonntagabend rund 60 Einsatzkräfte. Die Feuerwehr führt den Brand auf eine grobe Unachtsamkeit zurück. Foto: apeldorn

Flammen im Tannenbaum lösen Zimmerbrand aus

Scharnebeck. Am späten Sonntagnachmittag brannte in Scharnebeck-Nutzfelde das Wohnzimmer eines Einfamilienhaues. 60 Feuerwehrleute eilten zum Löschangriff, konnten jedoch nicht verhindern, dass Feuer, Rauch und Löschwasser das Erdgeschoss und die erste Etage des Hauses unbewohnbar machten.

Das Feuer griff auf Möbel über

Nach eigenen Aussagen hatte der Hauseigentümer am Nachmittag noch einmal seinen Weihnachtsbaum anzünden wollen und darauf hin kurz das Wohnzimmer verlassen. Als er zurückkam, standen der Baum sowie einige Möbel bereits in Flammen. „Wir konnten die Brandursache nicht ganz lokalisieren“, berichtet Kreispressewart Andreas Apeldorn. „Es ist unklar, ob der Brand durch elektronische oder Wachskerzen ausgelöst wurde.“

Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Nach ersten Einschätzungen von Feuerwehr und Polizei liegt die Schadenshöhe im fünfstelligen Bereich. Die Kreisstraße 28 musste für die Dauer des Einsatzes in beiden Richtungen voll gesperrt werden.

lz