Mittwoch , 23. September 2020
Er stellte seiner Ex-Freundin nach und griff zu drastischen Mitteln: Ein 27-Jähriger legte am Sonntag ein Feuer in der Nähe ihres Elternhauses. (Foto: t&w)

Einbrecher-Trio festgenommen

Lüneburg/Hannover. Erfolg für die Lüneburger Polizei: Am Donnerstag konnten Ermittler am Hauptbahnhof Hannover drei mutmaßliche Einbrecher im Alter von 25, 27 und 28 Jahren festnehmen. Die jungen Männer stehen laut Polizei im Verdacht, in der Nacht auf den ersten Weihnachtsfeiertag in ein Wohnhaus in Kaltenmoor eingebrochen zu sein. Diebesgut aus diesem Haus konnten die Beamten in der Wohnung der Männer, ebenfalls in Kaltenmoor, sicherstellen.

Wohl mehr auf dem Kerbholz

Die Polizei geht jedoch davon aus, dass die drei georgischen Staatsangehörigen mehr auf dem Kerbholz haben und ermittelt wegen bandenmäßigem Einbruchsdiebstahl. Ganze Einbruchsserien auf dem Lüneburger Stadtgebiet könnten auf das Konto des Trios gehen, das schon früher wegen Eigentumsdelikten auffällig geworden ist. Gegen die beiden Älteren ist jetzt ein Haftbefehl erlassen worden, der 25-Jährige konnte bereits einen Abschiebehaftbefehl „vorweisen“.  lz/row