Dienstag , 20. Oktober 2020
Barbara Kiewert nimmt die Geschenke von den Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Barum entgegen. Foto: stb

Die Kinderfeuerwehr erfüllt Kinderwünsche

Bardowick. Aus einer spontanen Idee wurde eine tolle Aktion, die an Weihnachten bei 35 Kindern zu strahlenden Gesichtern führt. „Anfang November hatten sich die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Barum überlegt, wie sie Weihnachten Kindern eine Freude machen können, die weniger haben als sie selbst und deshalb auch kaum etwas geschenkt bekommen“, so Sabrina Stache, Betreuerin bei der Kinderfeuerwehr. Einige Tage später startete der „Weihnachtsbaum der Kinderwünsche“, bei dem 35 Pakete für Kinder und Jugendliche im Alter von zwei bis 18 Jahren mit einem vorgegebenen maximalen Wert von jeweils 15 Euro zusammengekommen sind und die jetzt verteilt werden.

„Am Anfang habe ich die Einrichtungen innerhalb der Samtgemeinde Bardowick aufgerufen, Wunschzettel von Kindern ausfüllen zu lassen“, erzählte Sabrina Stache. Am 3. Dezember stellte die Samtgemeinde Bardowick dann einen Weihnachtsbaum mit den Wunschzetteln im Rathaus auf. Von dem Nadelbaum, den Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann gestiftet hatte, konnten Interessierte die Wunschzettel abnehmen, die darauf notierten Geschenke besorgen und in der Verwaltung abgeben.

„Ein toller Beitrag zur Chancengleichheit“

Die bunt verpackten Präsente haben die Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Barum jetzt an Barbara Kiewert von der Sozialen Beratungsstelle der Samtgemeinde übergeben. Die Mitarbeiter der Beratungsstelle lassen die mit Lego, Playmobil, Spielzeugautos, Puppen und Kuscheltieren gefüllten Päckchen den Empfängern zukommen. „Es werden Kinder und Jugendliche in allen Orten der Samtgemeinde beschenkt“, sagte Sabrina Stache bei der Übergabe.

Barbara Kiewert freute sich über die vielen Geschenke: „Jeder, der bei der Aktion mitgemacht hat, leistet einen tollen Beitrag dafür, um bei uns für Chancengleichheit zu sorgen.“ Sie bedankte sich bei allen Spendern und selbstverständlich bei den Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Barum für deren schöne Idee.

Doch der Feuerwehrnachwuchs stand bei der Übergabe der Pakete dann plötzlich selber im Mittelpunkt. Schriftführerin Jana Mak (17) und Kassenwart Giovanni di Scala (12) von der Jugendkasse der Samtgemeinde, dem Samba-Sack, waren vorbeigekommen, um die Kinder aus Barum zu überraschen. Die hatten nämlich bei der Jugendkasse den Antrag für einen neuen Bollerwagen gestellt, den sie unter anderem für den Transport von Verpflegung und Bekleidung bei Ausflügen und Veranstaltungen benötigen.

Zum Dank ein Bollerwagen

„Wir hatten bei eurem Antrag ein gutes Gefühl und haben ihn angenommen. Ihr bekommt nun den Bollerwagen vom Samba-Sack geschenkt“, sagte Giovanni di Scala. So wurde die Kinderfeuerwehr für ihr Engagement für andere Mädchen und Jungen mit einem vorweihnachtlichen Geschenk belohnt, das für strahlende Gesichter sorgte.

von Stefan Bohlmann