Donnerstag , 1. Oktober 2020
Ein Blick von oben auf die neue Kita am Ochtmisser Kirchsteig. (Foto: Michael Behns)

Baustelle am Ochtmisser Kirchsteig

Lüneburg. Eine Ampel und eine veränderte Verkehrsführung sollen künftig für mehr Sicherheit an der neuen Kindertagesstätte am Ochtmisser Kirchsteig sorgen. Doch zunächst bedeutet das Vorhaben Einschränkungen für den Verkehr, denn es muss gebuddelt werden. Die Bauarbeiten starten am Mittwoch, 12. Dezember. Für die Bauarbeiten müssen der Geh- und Radweg sowie halbseitig die Fahrbahn jeweils wechselseitig gesperrt werden. Eine mobile Ampel regelt während der Bauzeit den Verkehr, teilte die Stadtvwerwaltung mit.

Eingerichtet werden unter anderem Kurzzeitparkzonen an beiden Straßenseiten der Kindertagesstätte sowie eine Ampel und mehrere Straßenleuchten. Abgeschlossen sein soll der erste Teil der Arbeiten bis Weihnachten. Die Restarbeiten finden Anfang des neuen Jahres statt. lz

Mehr dazu:

https://www.landeszeitung.de/a/30683-mehr-sicherheit-vor-der-neuen-kita