Samstag , 31. Oktober 2020
Mit diesem Foto löste Lena Meyer-Landrut eine neue Debatte über Hass im Netz aus. Foto: dpa/RND

Was diese Woche wichtig wird: Geehrte Bürger, geplante Brücke, hetzende Trolle

Lokales Stadt: Der Bürgerverein Lüneburg kürt bei einer Festveranstaltung am Sonnabend, 24. November, um 10.30 Uhr in der Krone den Lüneburger Bürger oder die Lüneburger Bürgerin des Jahres 2018.

Lokales Land: Erst Ende September hat der Lüneburger Kreistag nach mehr als drei Jahren Pause den geplanten Bau der Elbbrücke wiederbelebt. Nun steht der nächste Schritt an. Im Straßenbauausschuss geht es am Donnerstag um die Freigabe von 700 000 Euro für die weitere Planung des Bauwerks. Zuletzt war die Kostenübernahme zwischen dem Land Niedersachsen und dem Landkreis Lüneburg heiß umstritten. Sitzungsbeginn ist um 15 Uhr in den Räumen des kreiseigenen Betriebes für Straßenbau und -unterhaltung auf dem Betriebshof in Embsen.

Digital: Nach einem Instagram-Post der Sängerin Lena Meyer-Landrut am vergangenen Mittwoch diskutiert das Netz erneut heftig über Hass in den Online-Kommentarspalten. Dabei geht es speziell um Hetze gegen Frauen. Meyer-Landruth schrieb die Beschimpfungen, die sie erreichten, auf einen Spiegel und fotografierte sich darin. Dafür bekam sie knapp 155.000 Likes, Tausende antworteten ihr. Inzwischen setzen sich immer mehr Politikerinnen, Reporterinnen und Sängerinnen kreativ gegen ihre Hater zur Wehr.

Kultur: Richtung Weihnachten steigt die Zahl der Ausstellungen. Aller guten Tipps sind drei, zwei führen in die KulturBäckerei. Dort sind ab Freitag, 23., Bilder von Arthur Illies (1870-1953) in der Kunsthalle zu sehen, am gleichen Tag öffnet im Artrium treppauf Andrej Becker eine Werkschau aktueller Bilder. Das Ostpreußische Landesmuseum stellt ab Freitag, 23., 18.30 Uhr einen baltischen Maler vor: Johannes Niemeyer (1889-1980).

Sport: Nach drei Siegen in Folge macht ein Besuch beim Fußball-Regionalligisten Lüneburger SK derzeit so richtig Laune. Zuletzt gewann der LSK gegen Hannover 96 II, St. Pauli II und Lupo Martini Wolfsburg. Am Sonntag um 14 Uhr zeigt der LSK im letzten Heimspiel des Jahres sein Können auf den Sülzwiesen. Gegner ist Germania Egestorf. Danach folgen noch zwei Auswärtsspiele – dann ist für 2018 Schluss.

Politik: Ab Dienstag steht ein Klassiker auf dem Programm: Vier Tage lang wird im Bundestag über den Haushalt 2019 und die Finanzplanung bis 2022 beraten.Höhepunkt dürfte die Generaldebatte über den Etat der Bundeskanzlerin am Mittwoch sein. Die Woche endet dann mit dem brisanten Thema Brexit: Am Sonntag findet der EU-Sondergipfel statt, auf dem die Einigung mit der britischen Regierung über den Brexit beraten wird. Derweil ist Theresa May weiter von einem Misstrauensvotum bedroht.

lz