Samstag , 15. August 2020

Wieder stirbt ein Harley-Fahrer

Handorf. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass der 41-jährige Fahrer eines VW Touran das entgegenkommende Motorrad nicht gesehen hat, als er von der Hauptstraße in Handorf in den Cluesweg abbiegen wollte. Bei dem Zusammenprall wurde der Fahrer (54) der Harley Davidson tödlich verletzt. Die Ersthelfer, darunter waren auch Rettungssanitäter, konnten keine Vitalfunktionen mehr feststellen. Auch die 41 Jahre alte Frau, die mit auf dem Motorrad saß, wurde schwer verletzt ins Lüneburger Klinikum gebracht. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen davon. Ein Gutachter war vor Ort, die Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden wird auf 30 000 Euro geschätzt. lz

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Montag in der LZ.