Freitag , 2. Oktober 2020
Das griechische Restaurant in der Heiligengeiststraße ist bereits ausgezogen. Hier eröffnet ein Burger-Laden. (Foto: t&w)

Und noch ein Burger-Restaurant

Lüneburg. Sie genießt ihre Flitterwochen, doch bevor es nach Irland ging, räumte Christine Bartz mit ihrem Mann noch ihr Geschäft „Froken Dina“ Am Berge 3 leer. Fünf Jahre lang gab es hier dänische Kunst und dänische Köstlichkeiten, sie hatte eine Mietoption für weitere fünf Jahre. Das Geschäft lief gut: „Ich hatte viele Stammgäste, sie kamen sogar aus Hamburg und Berlin zu uns. Ich werde sie vermissen.“ Auch andernorts im Lüneburger Stadtzentrum gibt es Bewegung: Einige Läden schließen, neue Geschäfte öffnen.

Nicht wirtschaftliche, sondern private Gründe stehen hinter der Schließung des Ladens von Christine Bartz. Die Dänin zieht mit ihrer Familie zurück in ihre Heimat: „Meine Tochter Christina ist neun Jahre alt, sie soll in Dänemark zur Schule gehen. Sie ist die einzige in der Familie, die kein Dänisch spricht.“ Vermissen wird sie ihr Geschäft sicher: „Der Laden hatte eine Seele.“ Ein neuer Mieter ist bereits gefunden, einziehen wird ein vietnamesisches Nagelstudio.

Burger statt Gyros

Das Haus Heiligengeiststraße 42 war bislang Anlaufstelle für die Freunde der griechischen Küche. Künftig werden dort Burger serviert: Ottos‘ Burger heißt der Laden. Dahinter steckt eine GmbH, die in Hamburg bereits vier Burger-Restaurants betreibt. Das könnte eine Konkurrenz sein zu Peter Pane, die Räumlichkeiten des ehemaligen Comodo am Schrangenplatz werden bereits umgebaut für das Konzept „Burgergrill & Bar“. Am Berge 13, bei Living & Lifestyle, läuft der Räumungsverkauf. Auch bei Anne Lyn‘s Sinnlichkeiten in der Kuhstraße muss nun alles raus.

Von Bio-Futter für die artgerechte Ernährung von Hund oder Katze über Spielzeug für die Tiere bis hin zu Kissen und Körben für die Vierbeiner – all das gab es bei Tackenberg in der Bardowicker Straße 18. Das Geschäft ist nun geschlossen. Abgelaufen ist auch die Zeit für den gastronomischen Betrieb Knöfel‘s An der Münze, dort soll der Naturkostladen „Auszeit“ öffnen.

Bäckereikette aus Lübeck

Die Bäckerei Junge, die ihren Geschäftssitz in Lübeck hat, eröffnete hier jüngst eine Filiale, ist wochentags in dem aufwändig sanierten Gebäude An den Brodbänken 8 stets bis 20 Uhr für Kunden da. Das seit 1897 bestehende Traditionsunternehmen besitzt Bäckereigeschäfte in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen, Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Auch in der Bäckerstraße tut sich etwas. Die Räumlichkeiten, in denen noch das Modegeschäft Only sein Domizil hat, stehen zur Vermietung. Ein Handyladen hat dichtgemacht. Und in Höhe Sand kündigt das Unternehmen India seine Eröffnung an.

Von Rainer Schubert