Mittwoch , 30. September 2020
Sören Alemeier fährt mit dem Rad zur Arbeit - mehr als 20 Kilometer täglich. „Ich bin fast süchtig“, schwärmt er von seiner Radlerleidenschaft, für die er 2017 vom Kreis als "Umsteiger des Monats Oktober" ausgezeichnet wurde. Jetzt wirbt er begeistert für die Aktion. Foto: lz

Kreis sucht den „Umsteiger des Monats“

Lüneburg. Statt Auto lieber Fahrrad: Der Landkreis Lüneburg möchte sich bei Menschen aus der Region bedanken, die überwiegend mit dem Rad unterwegs sind und so ihren Alltag bewältigen. Deshalb startet ab sofort die Aktion „Umsteiger des Monats“. Bis Oktober 2018 werden die Siegerinnen und Sieger aus Hansestadt und Landkreis Lüneburg monatlich gekürt.

Radfahren macht glücklich

Was einen zum „Umsteiger“ macht, weiß Sören Alemeier: Er wurde im vergangenen Jahr vom Landkreis ausgezeichnet – jeden Tag legt er mehr als 20 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und freut sich immer noch jeden Morgen darauf: „Radfahren macht mich glücklich“, betont der 41-Jährige aus Neetze. „Das Auto so gut wie gar nicht zu bewegen, ist für mich ein innerlicher Wettbewerb.“ Es geht ihm aber um noch mehr: „Gesundheit, Spaß und Umweltschutz – es gibt so viele gute Gründe.“

Diese guten Gründe möchte auch Olaf Pahl, Radverkehrsbeauftragter des Kreises, mit der Aktion „Umsteiger des Monats“ in den Vordergrund rücken. „Wir suchen Menschen, die sich dazu entschlossen haben, für die ganz normalen Alltagswege auf das Auto zu verzichten.“ Fahrräder – auch E-Bikes – könnten in vielen Fällen eine sinnvolle Alternative sein. Gleichzeitig betont Olaf Pahl: „Keiner muss sein Auto abschaffen.“

Preise für die Monatsgewinner

Wer als Umsteiger dabei sein möchte, kann sich ab sofort beim Landkreis Lüneburg per E-Mail an inga.masemann@landkreis.lueneburg.de bewerben. In dem Schreiben kann beispielsweise festgehalten werden, wie der Alltag mit dem Rad gestaltet wird und was die Motivation für den Mobilitätswechsel ist. Die Monatsgewinner ehrt der Landkreis mit verschiedenen Preisen.

Für Sören Alemeier hat sich das Mitmachen gelohnt – nicht nur wegen der Siegerehrung: „Viele Bekannte können sich gar nicht vorstellen, außerhalb von Lüneburg auf das Auto zu verzichten“, erzählt er. „Spätestens mit der Umsteiger-Aktion konnte ich ihnen dann aber beweisen: Es funktioniert!“

Weitere Informationen zum „Umsteiger des Monats“ finden Interessierte im Internet unter www.landkreis-lueneburg.de/umsteiger.

lz