Mittwoch , 28. Oktober 2020
Die Hamburger Straße wird zwischen dem Schmaarkamp und der südlichsten Einmündung zum Zeltberg neu asphaltiert. (Foto: t&w)

Nächstes Nadelöhr im Norden der Stadt

Lüneburg. Es wird noch einmal haarig für Autofahrer, die in der Stadt in Richtung Norden unterwegs sind: Die Hamburger Straße muss drei Tage lang voll gesperrt werden, und zwar vom kommenden Montag an bis Mittwoch. Der Grund: Am 7. Mai beginnen im Abschnitt zwischen Auf dem Schmaarkamp und der südlichsten Einmündung zum Zeltberg Asphaltarbeiten.

Autofahrer müssen über die Goseburg ausweichen. Eine Umleitung ist ausgeschildert über die Straßen Am Alten Eisenwerk, Auf der Hude, Goseburgstraße, In der Marsch, Mehlbachstrift, Boecklerstraße und Bei der Pferdehütte  – stadteinwärts in umgekehrter Reihenfolge.

Die Zufahrt zu den Firmen Truck-Shop, B & K, Skoda, Renault, Nissan und Euromaster ist vom Norden aus frei. Auch von der Willy-Brandt-, der Schießgraben- und der Stresemannstraße aus finden Autofahrer Hinweisschilder mit der Bitte, den Bereich möglichst großräumig zu umfahren. „Wer kann, weicht am besten gleich über die Ostumgehung aus“, rät Stadtpressesprecherin Suzanne Moenck. Radfahrer und Fußgänger müssen sich den Geh- und Radweg teilen, der stadtauswärts über den Berg führt.

Änderungen auch bei den Bus-Linien

Shuttle-Verkehr zum Zeltberg

Die Linie 5002 wird an den drei Tagen über die Goseburg umgeleitet, kann dann aber den Zeltberg nicht mehr mitanbinden. Darum wird zwischen Zeltberg und Bahnhof ein eigener, stündlich verkehrender Shuttle-Bus unterwegs sein. Zu erkennen ist er am Schriftzug „Shuttleverkehr Zeltberg-ZOB-Zeltberg“. Der Bus fährt zwischen Zeltberg und ZOB alle Haltestellen der Linie 5002 an. Die erste Fahrt ab Zeltberg startet am Montag um 6.01 Uhr. In der Gegenrichtung fahren die Busse ab 6.40 Uhr stündlich ab ZOB. Zwischen Bardowicker Wasserweg und Osterfeld ist eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Die Haltestellen Sternkamp, Wilhelm-Hänel-Weg und Hagemannsweg entfallen ersatzlos. Fahrgäste, die normalerweise am Sternkamp oder Wilhelm-Hänel-Weg in die Linie 5002 einsteigen, müssen zu den Ersatzhaltestellen am Zeltberg gehen. Wer sonst die Haltestelle Hagemannsweg nutzt, weicht zur Haltestelle Landwehr aus.

Durch die Baumaßnahme gibt es auch Anderungen bei den Linien 5405 und 5402. Hier entfallen ebenfalls die Haltestellen Sternkamp, Wilhelm-Hänel-Weg und Hagemannsweg ersatzlos. Die Schüler, die über diese Haltestellen zu ihren Schulen kommen, müssen am Zeltberg auf die Shuttle-Buslinie umsteigen und dann mit den Stadtbuslinien weiterfahren. Darauf weist Katrin Holzmann, Sprecherin des Landkreises, hin. Schüler, die sonst an der Haltestelle Hagemannsweg zusteigen, sollten auf die Haltestelle Landwehr ausweichen. Die Linie 5405 auf der Fahrt um 6.33 Uhr ab Horburg fährt den Zeltberg in dieser Zeit nicht an.

Weitere Informationen gibt es unter www.kvg-bus.de