Mittwoch , 23. September 2020
LZ-Leserin Margot Brach

Zu Gast bei der LZ

Lüneburg. Seit sie vor 25 Jahren in den Landkreis gezogen ist, liest Margot Brach die Landeszeitung. Am Dienstag war sie zu Gast in der Redaktion. Die Brietlingerin hatte entdeckt, dass „Die Zeit“ die Teilnahme an Redaktionskonferenzen verlost. „Wäre das nicht auch etwas für die LZ?“, fragte sie an. So war sie nicht nur bei der Video-Schalte um 11 Uhr mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland und verfolgte danach die Planung der LZ-Redaktion, sondern übernahm in der Redaktionskonferenz auch die Blattkritik. Da lobte sie die „attraktive Neugestaltung der zweiten Seite“ mit der guten Nachricht. Zuerst lese sie aber stets den „Haken“ auf der dritten Seite.

Besonders berühren die Diplom-Betriebswirtin Texte über soziale Themen, gerne liest sie Konzertkritiken und Naturthemen, Fußball „könnte etwas weniger sein“. Morgens nimmt sie sich zehn Minuten für die Lektüre, nachmittags liest sie weiter. Einige Texte hebt sie auch auf. Beim Blick ins Impressum vermisst sie allerdings Frauen in den Führungspositionen, „obwohl es in der LZ doch so gute Redakteurinnen gibt“. Ihr Fazit nach gut zwei Stunden in der LZ-Redaktion: „Ich hätte nicht gedacht, wie intensiv und durchgetaktet der Alltag einer Redaktion ist.“

Von Marc Rath

Möchten Sie auch einmal hinter die Kulissen der LZ-Redaktion blicken? Melden Sie sich einfach per Mail bei marc.rath@landeszeitung.de.