Dienstag , 29. September 2020
Ein Video von krude.tv erscheint bei einem Eintrag in Google-Maps für die Gemeinde Melbeck. (Foto: dth)

Ein Witz sorgt in Melbeck für Irritationen

Melbeck. Zwei Männer sitzen im Grünen, halten Bierdosen in der Hand und sinnieren deprimiert über Beziehungen und beste Freunde. Das geht dann so: „Gestern ist Susanne abgehauen… Mit meinem besten Freund… Mit Thomas!“ Darauf der andere: „Hä? Seit wann ist denn Thomas Dein bester Freund?“ Darauf der erste: „Seit gestern!“

Das eigentlich Bemerkenswerte an diesem angestaubten Kalauer aber ist, dass er im Internet auf Google Maps auf der Seite der Gemeinde Melbeck zu sehen ist. Und nicht jeder findet diesen kurzen Spot auch wirklich witzig: „Ich finde das eher peinlich“, sagt Ilmenaus Samtgemeindebürgemeister Peter Rowohlt (SPD), der durch Zufall die beiden „Melbecker Protagonisten“ im Netz entdeckt hatte. Peinlich berührt zeigt sich auch Melbecks Bürgermeister Klaus Hübner (CDU): „Unterste Schublade“, findet er den Auftritt.

„Für Rowohlt und Hübner ist der Spot eine „Anti-Werbung“ für die Gemeinde Melbeck. Wo doch viele andere Kommunen diese Google-Seite dazu nutzen, sich von ihrer schönsten Seite zu präsentieren. „Die diese Seite anklicken, müssen doch glauben, dass die beiden Männer das Melbecker Klientel verkörpern.“

Video wohl aus Hamburg

Dabei ist der Clip schon eine ganze Weile online abrufbar. Eingestellt wurde er im Mai 2016 – von einem Melbecker aus der Ferienhaussiedlung Moortalsheide. Übrigens nicht sein einziges Video. Im Oktober 2017 schickte er noch ein zweites hinterher – dieses Mal von seinen Hortensien.

Und was sagt Google Deutschland dazu? „Nutzer haben die Möglichkeit, Google Maps zu verbessern, indem sie ihre Fotos oder Videos freigeben. Fotos und Videos können jederzeit zu interessanten Orten wie Unternehmen oder Parks hinzugefügt oder entfernt werden.“ Aber wie reagiert Google Deutschland, wenn Nutzer etwas zu bemängeln haben? Dazu heißt es: Wenn Ihnen Fehler auffallen, können Sie über die Funktion ‚Problem melden‘ direkt mit Google in Kontakt treten und eine Änderung vorschlagen.“

Das Video, das jetzt für einige Aufregung in Melbeck sorgt, zeigt übrigens nicht zwei Melbecker Männer bei der Bewältigung ihrer Lebenskrise, sondern wurde professionell bereits 2013 für eine Comedy-Serie gedreht, die erstmals beim NDR ausgestahlt wurde. Drehort war auch nicht Melbeck, sondern vermutlich Hamburg. Zu sehen sind die beiden Schauspieler Oliver Kleinfeld und Nils Holst. Insofern könnte das Video dann doch noch als „Werbung“ für Melbeck verstanden werden.

Den Clip können Sie sich auch hier ansehen.

Von Klaus Reschke