Wegen Bauarbeiten wird die Bundesstraße 216 bei der Ortsumgehung Dahlenburg für mehrere Monate voll gesperrt. Foto: t&w

Vollsperrung der Bundesstraße 216: Ausbau der Ortsumgehung Dahlenburg

Dahlenburg. Aufgrund von Bauarbeiten wird die Bundesstraße 216 Ortsumgehung Dahlenburg ab dem 8. Mai bis voraussichtlich Anfang September voll gesperrt. Wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg mitteilte, soll die Fahrbahn in zwei Teilabschnitten jeweils durch einen Überholstreifen ergänzt werden. Die Straße werde hierfür bis zu 4 Meter verbreitert.

Umleitungen

Nordroute: Der Verkehr aus Lüneburg wird von der B 216 auf die L 221 über Neetze nach Bleckede und weiter Richtung Süden über die L 222 nach Dahlenburg umgeleitet und umgekehrt.

Südroute: Der Verkehr aus Dannenberg wird von der B 216 in Göhrde nach Westen über die L253 nach Römstedt geführt. In Römstedt wird der Verkehr weiter über die K 39 Richtung Norden bis Vorwerk, weiter über die L 232 bis Altenmedingen und über die K 2 nach Norden zurück auf die B 216 geleitet.

LKW-Verkehr: Der LKW – Verkehr wird ab Amt Neuhaus über die B 195 Richtung Norden über Boizenburg und weiter über die B 5 Richtung Westen über Lauenburg nach Lüneburg und umgekehrt geleitet.

 

Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 1. September an. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Die Baukosten belaufen sich auf rund 2,0 Mio. Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen. lz