Die vom Verfassungsschutz beobachtete Identitäre Bewegung war bei einer bundesweiten Aktion in der Nacht zu Montag auch in Lüneburg aktiv: Aktivisten hängten Plakate mit einem Foto des niedergeschlagenen Bremer AfD-Politikers Frank Magnitz an das Büro der Partei Die Linke an der Altenbrückertorstraße.

Zoll rückt zur Großkontrolle aus

Lüneburg. Die Abteilung Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls ist in den vergangenen Tagen zu einer Großkontrolle ausgerückt. Im Bereich Lüneburg und den umliegenden Landkreisen überprüften 28 Beamte 71 Objekte und 160 Personen. Ergebnis: In einem Fall liegt der Verdacht vor, dass der Mindestlohn nicht gezahlt wurde. Zweimal soll Leistungsmissbrauch vorliegen und viermal wurden Ausländer vermutlich zu Unrecht beschäftigt.

Hund bei Unfall getötet

Dachtmissen. Die Frau wurde leicht verletzt, ihr Hund starb: Die 57-Jährige sei am Mittwochmittag mit ihrem Ford aus ungeklärter Ursache vom Stadtweg abgekommen und gegen einen Baum geprallt, berichtet die Polizei. In dem Wagen hätten sich mehrere Hunde befunden. Das Auto sei reif für den Schrottplatz.

Automarder am Werk

Kirchgellersen/Lüneburg. Autoknacker haben gestern gegen 3 Uhr am Hornwiesenring in Kirchgellersen versucht, einen VW aufzubrechen, sie machten aber wohl keine Beute. Eine zweite Tat meldet die Polizei aus dem Parkhaus am Klinikum: Dort verschwand eine Angelausrüstung im Wert von mehreren Hundert Euro. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ