Samstag , 26. September 2020
Auf der Bundesstraße 4 zwischen Lüneburg und Melbeck hat ein 23 Jahre alter Lüneburger in der Nacht zu Montag versucht, vor der Polizei zu flüchten.

Wohnungsverweis nach häuslicher Gewalt

Lüneburg. Der 27-Jährige war nicht Herr seiner Sinne, am Mittwochabend ging der Mann auf dem Kreideberg auf seine Mutter los. Er schrie und tobte in der Wohnung der 64-Jährigen an der Thorner Straße. Als seine Schwester beruhigend eingreifen wollte, schleuderte der Mann die 30-Jährige gegen eine Wand , sie erlitt eine Platzwunde. Zudem trat der Mann die Haustür ein. Eine Streife brachte ihn zur Räson, er darf die Wohnung für zehn Tage nicht betreten, zudem laufen entsprechende Strafanzeigen.

Polizeibericht

Lüneburg. Zeugen überwältigten den renitenten Ladendieb und übergaben ihn der Polizei. Der 35-Jährige soll am Mittwochnachmittag in einem Markt Vor dem Bardowicker Tore Getränke gestohlen, einen Mitarbeiter geschlagen und versucht haben, wegzulaufen. Passanten griffen ein. Gegen den Verdächtigen läuft ein Verfahren wegen räuberischen Diebstahls.

Neetze. Unbekannte haben am frühen Dienstag gegen 2 Uhr von einem Ackerschlepper, der am Jürgenstorfer Weg stand, diverse Elektronikteile abgebaut. Die Polizei beziffert den Schaden mit mehreren Tausend Euro. Hinweise unter: (04136) 912390. ca

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen wieder in der LZ