Dienstag , 11. August 2020

Auf Fußgängerin zugesteuert

red Marschacht. Die 58-Jährige konnte sich in letzter Sekunde mit einem Sprung zur Seite retten: Ein Autofahrer war am Dienstagnachmittag mit seinem Opel in der Straße „Am Redder“ auf die Fußgängerin zugefahren. Während sich die Frau gerade noch in Sicherheit bringen konnte, lenkte der 40-Jährige sein Auto gegen eine steinerne Grundstücksabgrenzung. Doch anstatt anzuhalten, fuhr er unbeirrt weiter. Beamte der Polizei Winsen stellten den Täter kurze Zeit später und baten zur Alkoholkontrolle: Er pustete einen Wert von mehr als 2 Promille. Die Ermittler nahmen ihn mit zur Dienststelle, wo ihm ein Arzt Blut entnahm. Zudem musste der Mann seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Polizeibericht

Lüneburg/Radbruch/Bienenbüttel. Insgesamt 104-mal hat es am Dienstag auf der Lüneburger Ostumgehung in Höhe der Anschlussstelle Kaltenmoor geblitzt. Der Spitzenreiter raste mit 150 Sachen statt der erlaubten 100 km/h durch die Kontrolle. Insgesamt lagen vier Fahrer so weit über dem Erlaubten, dass sie mit einem Fahrverbotsbereich rechnen müssen. Auch in der Bardowicker Straße in Radbruch kontrollierte die Polizei am Dienstagnachmittag. Dort waren in der 50er-Zone insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs. Insgesamt 11 zu schnelle Fahrer ertappte die Polizei am Dienstagmittag in der 70-km/h-Zone auf der Bundesstraße im Bereich Bienenbüttel. Schnellster war hier ein 52 Jahre alter Autofahrer mit 110 km/h.

Lüneburg. Im Wildgehege Ochtmissen haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag eine Ziege durch einen Messerstich verletzt sowie eine Gans getötet und diese dann mitgenommen. Hinweise: Tel. (04131) 83062215.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Donnerstag in der LZ