Samstag , 26. September 2020

Blutiger Streit im Kleingarten

red Lüneburg. Eine Holzlatte soll ein 49 Jahre alter Mann einem 57-Jährigen gegen den Kopf geschlagen haben, so dass der eine Platzwunde erlitt. Die Männer waren am Sonntagnachmittag im Kleingarten einer Kolonie an der Wilhelm-Hillmer-Straße aneinander geraten. Hintergrund der Streitigkeiten soll die Kündigung des Pachtvertrages des 49-Jährgen sein. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Lüneburg. In der Nacht zu Sonntag hat ein 32-Jähriger einen Faustschlag ins Gesicht kassiert. Es war gegen 2.30 Uhr zu einem Streit zwischen ihm und drei bislang unbekannten Männern in der Innenstadt gekommen. Zunächst habe die Freundin des 32-Jährigen eine Eskalation verhindern können, doch zwei Männer sind dann Am Sande erneut mit dem 32-Jährigen aneinander geraten, einer der Täter schlug dabei zu. Die Freundin ging abermals dazwischen. Der Schläger soll einen Anzug und einen Schal getragen haben und etwa Mitte 30 sein. Sein Begleiter war etwa Ende 30 / Anfang 40 und trug einen Vollbart. Hinweise: (04131) 83062215.

Polizeibericht

Lüneburg. Am Sonntag hat die Polizei von 10 bis 14 Uhr unter anderem mal wieder das Durchfahrtverbot Am Sande kontrolliert. Binnen vier Stunden wurden 31 „Verkehrssünder“ ertappt.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie am Dienstag in der LZ.