Dienstag , 22. September 2020
Zwei Lüneburgerinnen sind am Dienstag das Ziel von Taschendieben gewesen. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Mann springt Frauen an: Zeugen gesucht

Lüneburg. Eine mutmaßliche Körperverletzung, die sich bereits am 13. Januar gegen 22.15 Uhr in der Soltauer Straße ereignet haben soll, ist erst jetzt angezeigt worden. Zwei Frauen wurden demnach nahe dem SaLü von einem Unbekannten derart angerempelt, dass sie zu Boden stürzten.

Polizeibericht

Nachdem die 46 und 47 Jahre alten Frauen wieder aufgestanden waren, sprang der Mann sie erneut an und ging dann weg. Der Täter soll auch etwas gegen ein vorbeikommendes Auto geworfen haben. Die Frauen wurden bei dem Sturz leicht verletzt. Der Täter wurde wie folgt beschrieben: etwa 1,80 Meter groß und kräftig, sowie dunkel gekleidet. Hinweise unter: (04131) 83062215.

Amelinghausen/Lüneburg/Adendorf. Die Polizei hat am Dienstag von 15.30 bis 17 Uhr in der Oldendorfer Straße in Amelinghausen zwölf Gurtmuffel ertappt. Am Graalwall in Lüneburg wurden binnen einer Stunde 13 Verstöße geahndet – hier auch die Handynutzung und Rotlichtverstöße. Zwei Verstöße gegen die Gurtpflicht und zwei Handynutzungen am Steuer wurden ebenfalls am Dienstagvormittag in der Dorfstraße in Adendorf geahndet.

Lüneburg. Ein Zeuge beobachtete in der Nacht zu Mittwoch, wie sich zwei Unbekannte Am Werder an einem verschlossenen Fahrrad zu schaffen machten. Er informierte die Polizei, die zwei Verdächtige (21 und 43 Jahre) schnappte. Werkzeug, das am Tatort zurück geblieben war, sowie ein möglicherweise gestohlenes Mountainbike wurden sichergestellt. Gegen die aus dem Landkreis Harburg stammenden Tatverdächtigen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ