Mittwoch , 23. September 2020
Die Meldungen vom Wochenende: Ein Rüpel auf dem Rad, eine Corona-Tour und ein Parkplatzditscher. Foto: A/t&w

Lüneburg: Durchfahrtsverbot wird weiter ignoriert

Lüneburg. Die Polizei lässt nicht locker mit ihren Kontrollen des Durchfahrtsverbotes. Am Dienstagnachmittag haben die Ordnungshüter Am Sande drei Verstöße geahndet, in der Salzstraße sogar 31.

Bei weiteren Kontrollen in Stadt und Landkreis am Montag und Dienstag ging um die Anschnallpflicht und das Handyverbot am Steuer, hier gab es 18 Verstöße. Einen VW-Fahrer stoppten die Beamten am Dienstag in Neu Häcklingen, ein süßlicher Geruch ließ sie stutzig werden – es war Cannabis im Tabak des 24-Jährigen. Am Dienstagnachmittag hat die Polizei zudem auf der Kreisstraße bei Wendisch Evern geblitzt, fünf Fahrer waren zu schnell unterwegs.

Lüneburg. Der 37-Jährige fiel nicht zum ersten Mal als Ladendieb auf, als er am Dienstagnachmittag von Mitarbeitern eines Einkaufsmarktes Am Alten Eisenwerk beobachtet wurde, wie er Zigaretten einsteckte, aber nicht bezahlte. Weil gegen den Georgier bereits ein Haftbefehl wegen Diebstahls vorlag, nahmen ihn die alarmierten Polizisten gleich fest.

Polizeibericht

Bleckede. In einer Wohnung an der Zollstraße hat am Dienstag gegen 17.40 Uhr ein Wäschetrockner gebrannt. Die Feuerwehren aus Bleckede und Breetze löschten und verhinderten ein Ausbreitung der Rauchgase in der Wohnung. Auslöser war vermutlich ein technischer Defekt. red