Montag , 21. September 2020
So stellt sich das Architektenbüro die neue Mensa in Deutsch Evern vor. Grafik: Oldenburg+Plesse/nh

Deutsch Evern: Bau der Mensa teurer als geplant

Melbeck/Deutsch Evern. Wenn es ums Geld geht, wird es meistens spannend. In Deutsch Evern, während der gemeinsamen Sitzung des Bau- und des Schulausschusses der Samtgemeinde Ilmenau, ging es am Dienstagabend um viel Geld: Schließlich sollen die Grundschulen in Deutsch Evern und Melbeck zur Ganztagsschule umgebaut werden. Ein erstens nicht einfaches und zweites vor allem nicht billiges Vorhaben. Schon deshalb nicht, weil dazu auch die Bestandsgebäude auf Vordermann gebracht werden müssen. Und das kann die Kosten schnell in die Höhe treiben – wie das Beispiel Deutsch Evern zeigt.

Ursprünglich sollte der Neubau einer Mensa in Deutsch Evern rund 800 000 Euro kosten. Dass die aktuelle Kostenplanung jetzt bei 2,1 Millionen Euro aufschlägt, liegt unter anderem an den umfangreichen Brandschutz- und Sanierungsmaßnahmen am bereits vorhandenen Schulgebäude, die ebenfalls vorgenommen werden müssen. Grund genug für Hans-Joachim Danzenbächer (Grüne) auch über einen Neubau nachzudenken: „Der Umbau des vorhandenen Schulgebäudes droht zu einer unendlichen Baustelle zu werden.“

Unklar, wo Schule entstehen soll

Als „unfair“ kritisierte dagegen Samtgemeindebürgermeister Peter Rowohlt (SPD) Danzenbächers Vorstoß: Abgesehen davon, dass ein Neubau schnell fünf Milionen Euro und mehr verschlingen könnte, sei völlig unklar, wo diese neue Schule entstehen soll. „Es gibt keine Bauleitplanung, keinen Flächennutzungsplan und keinen entsprechenden Bebauungs-Plan“, erinnerte der Rathauschef. Das zu entwickeln, brauche Zeit – Zeit, die auch zu Lasten der Melbecker gehe. Denn: Beide Ganztagschulen gleichzeitig herzurichten, „übersteigt unsere Möglichkeiten“, erinnerte Rowohlt. Erst soll die Grundschule in Deutsch Evern zur Ganztagsschule umgebaut werden, dann die Grundschule in Melbeck. So sieht das im Übrigen auch die Mehrheit der Ausschussmitglieder. Sie lehnte daher den Antrag Danzenbächers ab.

Jetzt also soll die Grundschule Deutsch Evern in drei Bauabschnitten zur Ganztagsschule umgebaut werden: In einem ersten Abschnitt soll der Neubau der Mensa und die brandschutztechnische Ertüchtigung im Bestandsgebäude realisiert werden. Als Zweites folgt der Umbau der Grundschule nebst der Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes und als Drittes und Letztes soll die brandschutztechnische Aufrüstung des Fachwerkgebäudes einschließlich Umbau und Realisierung des Klimaschutzkonzeptes folgen – Gesamtkosten: 2,1 Millionen Euro.

Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) kommt gelegen

Da kommt der Samtgemeinde das Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) des Bundes gerade recht, das um 3,5 auf sieben Milliarden Euro aufgestockt werden soll. Davon entfallen auf Niedersachsen voraussichtlich 289 Millionen Euro. Fördergeld, mit dem finanzschwächere Kommunen vor allem im Bereich Schulinfrastruktur unterstützt werden sollen. Spätestens bis Frühjahr sollen die Förderkriterien feststehen. Die Samtgemeinde hofft nun darauf, Geld aus diesem Topf für ihre beiden Schulprojekte zu erhalten.

Während in Deutsch Evern die Baupläne bereits konkret sind, steht man in Melbeck noch am Anfang. Drei mögliche Ausbau-Varianten stellte Planer Frank Plesse den Ausschuss-Mitgliedern vor. Die günstigste Lösung für etwa 1,65 Millionen Euro, die aufwändigste, aber auch überzeugendste, käme ersten Berechnungen zufolge auf 2,35 Millionen Euro. „Ohne Brandschutz- und energetische Maßnahmen im Bestand“, gab Plesse zu bedenken. „Ein tolles, charmantes und beeindruckendes Konzept“, lobte Danzenbächer die Arbeit des Architektenbüros. Bis zur Realisierung der vorgestellten Pläne wird es noch dauern. Vor 2019 wird das nichts, waren sich die Ausschussmitglieder sicher.Und wie geht es bis dahin weiter? „Wir werden jetzt einen Brandschutztechniker durch den Bestand schicken und das Gebäude auch energetisch überprüfen lassen“, kündigte Rowohlt an. Wohlwissend, dass nur fertige Konzepte eine Chance auf finanzielle Förderung haben.

Von Klaus Reschke