Sonntag , 25. Oktober 2020

Unterricht fällt an allen Schulen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg aus

lz Lüneburg. Wegen anhaltenden Schneefalls und Schneeverwehungen fällt der Unterricht am heutigen Freitag, 13. Januar 2017, an allen Schulen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg aus. Diese Entscheidung gab die Kreisverwaltung bekannt.

Als Träger der Schülerbeförderung trifft der Landkreis Lüneburg jeden Morgen neu die Entscheidung, ob Unterricht in Hansestadt und Landkreis stattfindet und gibt gegebenenfalls einen Ausfall wegen Schnee und Eis bekannt. Das ist dann der Fall, wenn die Sicherheit des Schulweges und die Schülerbeförderung witterungsbedingt nicht mehr gewährleistet werden können. Die Betreuung der Kinder an den Schulen ist übrigens auch bei Unterrichtsausfall gewährleistet: Lehrerinnen und Lehrer kümmern sich vor Ort um ihre Schützlinge.

Grundsätzlich gilt: Eltern, die eine unzumutbare Gefährdung ihrer Kinder auf dem Schulweg durch extreme Witterungsverhältnisse befürchten, können ihre Kinder auch dann zu Hause behalten oder vorzeitig vom Unterricht abholen, wenn kein genereller Unterrichtsausfall angeordnet worden ist. Das gilt für alle Schulkinder des Primar- und des Sekundarbereichs I.

Ob der Unterricht oder die Schülerbeförderung in Hansestadt und Landkreis Lüneburg ausfällt, können Schülerinnen und Schüler sowie Eltern auch per E-Mail erfahren. Ein Newsletter, den Interessierte über www.landkreis-lueneburg.de/schulausfall abonnieren können, informiert über den Unterrichtsausfall. Auch über Twitter oder per RSS-Feed berichtet der Landkreis über Neuigkeiten und aktuelle Geschehnisse aus der Region.

Weitere Infos auch auf http://www.landkreis-lueneburg.de

 

***************

Verkehrsunfall bei Schneeglätte

Foto: Feuerwehr

Auf der K17 zwischen Rettmer und der B209 ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Verkehrsunfall, eine Person wurde hierbei verletzt.

Ein PKW der Marke Renault war von der Schneeglatten Kreisstraße abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Die Fahrerin wurde hierbei verletzt, konnte entgegen der ersten Meldung jedoch ohne schweres Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

Trotz voll gesperrter Straße versuchten zwei Verkehrsteilnehmer über Grünstreifen und Fußweg die Sperrung zu umgehen. Glücklicherweise wurde bei diesen Aktionen keiner verletzt.