Freitag , 30. Oktober 2020
Zum 1. Januar hebt die Stadt erneut die Parkgebühren an. Foto: be

Parken in Lüneburg wird erneut teurer

Lüneburg. Zum Jahreswechsel steigen die Gebühren für das Parken in Lüneburg, und zwar in den Parkhäusern „Bahnhof“, „Lünepark“ und „Am Rathaus“. Das hatte der Rat der Stadt bereits im November 2013 beschlossen. Ähnlich wie bei den Parkplätzen mit Parkscheinautomaten hatte das Gremium zur Haushaltskonsolidierung entschieden, dass die Preise stufenweise, nämlich zum 1. Januar 2014 und zum 1. Januar 2017, um jeweils 20 Cent pro Stunde steigen.

Lüneburg günstiger als andere Städte

Im Parkhaus „Bahnhof“ und im Parkhaus „Lünepark“ ist damit künftig ein Preis von 1,30 Euro pro Stunde zu zahlen, im Parkhaus „Am Rathaus“ sind es 1,50 Euro. Der Tageshöchstsatz Am Bahnhof beläuft sich dann auf 7 Euro (zuvor 6 Euro), im Lünepark auf 9 Euro (7 Euro), Am Rathaus auf 11 Euro (9,50 Euro).

„Lüneburgs städtische Parkhäuser haben im Vergleich geringere Gebühren als in anderen Städten üblich“, sagt Stadtpressesprecher Daniel Gritz. Eine Erhöhung sei auch aufgrund der allgemeinen Preissteigerung vertretbar. Gegenüber 2014 erwartet die Stadt Brutto-Mehreinnahmen von rund 280432 Euro. sp