Mittwoch , 21. Oktober 2020
Foto: t&w

Gelegenheit macht Diebe: Handtasche gestohlen

Lüneburg. Die Handtasche lag im Fußraum des Peugeot, darin war die Geldbörse, jetzt ist sie weg: Am Montagnachmittag wollte eine 44-Jährige ihr Auto in der Ritterstraße gegen 17.30 Uhr gerade beladen, als ein Dieb die Gelegenheit nutzte, sich das Portemonnaie griff und flüchtete. Die Frau hatte noch das Schließen der Beifahrertür gehört und den Täter weglaufen sehen. Sie verfolgte ihn über die Ritterstraße in Richtung Rote Straße, über den Durchgang zur Gaststätte Mälzer und vorbei am Gebäude der IHK. Als der Mann nach links in Richtung zum Lambertiplatz abbog, verlor sie ihn aus den Augen.

Polizeibericht

Lüneburg. Nach einer handfesten Auseinandersetzung am Montagnachmittag vor der IHK am Platz Am Sande ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung. Ein 30 Jahre alter Algerier war gegen 16.30 Uhr mit drei ihm flüchtig bekannten jungen Männern in Streit geraten. Dabei schlugen die drei Männer dem am Boden liegenden 30-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Die Täter werden als südländisch beschrieben, einer erlitt ebenfalls eine Verletzung im Gesicht. Der 30-Jährige wurde vorsorglich im Klinikum behandelt.

Reppenstedt. Eine Seniorin ist am Montag in ihrer Wohnung an der Posener Straße bestohlen worden. Eine 20 bis 30 Jahre alte und 1,70 Meter große Frau mit dunklen Haaren hatte sich gegen 15.30 Uhr unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung verschafft und dabei in einem unbeobachteten Moment Geld erbeutet. Sie sprach Deutsch und trug eine gesteppte blaue Daunenjacke. Hinweise unter Tel.: (0 41 31) 83 06 22 15.

Den ausführlichen Polizeibericht lesen Sie morgen in der LZ