Mittwoch , 28. Oktober 2020
100 lange soll die neue Brücke unter Garantie halten, sagt Bauingeniuer Jörg Silex. Foto: t&w

Wandrahmbrücke: Der Countdown läuft

Lüneburg. Seit dem 20. Februar ist die Wandrahmbrücke gesperrt. Die alte Querung war marode, musste abgerissen werden. Seither klafft ein Loch im Stadtring, der Hauptverkehrsader im Zentrum Lüneburgs. Der Neubau ist nun nach knapp acht Monaten nahezu fertig. „Es gab nicht einen Tag, an dem wir witterungsbedingt aussetzen mussten“, sagt Jörg Silex, Bauingenieur bei der Stadt. Am Freitag soll die Brücke eingeweiht und offiziell für den Verkehr freigegeben werden. Die LZ läutet den Countdown ein, veröffentlicht Zahlen und Frakten zum Bauwerk.

Für die Landeszeitung testete LZ-Chefreporter Carlo Eggeling die neue Brücke schon mal mit seinem Fahrrad. Wie die meisten Lüneburger ist er froh, dass der Straßenabschnitt nun bald wieder für alle passierbar ist. „Das ist immerhin die Hauptroute zum Bahnhof und zur Uni“, sagt er.  gae

LZ-Chefreporter macht den Fahrradtest