Vorsicht Sturm: Warnstufe Rot bis Dienstag

sp Lüneburg. Einen stürmischen restlichen Montag kündigt der Deutsche Wetterdienst an: Vom Südwesten ziehen demnach Gewitter mit schweren Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometer pro Stunde auch nach Lüneburg. Die Info-Seite Unwetterzentrale.de verkündet die Warnstufe Rot bis morgen (Dienstag) 9 Uhr.

Der Bereich "Ordnung" der Hansestadt Lüneburg bittet darum Bauherren, Eigentümer und Verkehrsteilnehmer um besondere Vorsicht. Gerade auf Baustellen könnten sich lose Teile schnell im Wind verfangen ebenso zum Beispiel Bauzäune, die mit Sichtschutz oder Bannern versehen sind. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr und die Bereitschaft der Abwasser, Grün & Lüneburger Service GmbH (AGL) sind vorbereitet, sollten zum Beispiel umknickende Bäume zu Gefahrensituationen führen.