Montag , 19. Oktober 2020
Im Keller dieses Hauses in Neetze sollen drei Männer eine Cannabis-Plantage betrieben haben. Heute durchsuchte die Polizei das Objekt. Foto: ca

Polizei hebt Cannabis-Plantage in Neetze aus

ca Neetze. Eigentlich war es eine Routinekontrolle, doch die Streife bewies einen guten Riecher, als sie in der Nacht zu vergangenen Sonnabend bei Sülbeck einen VW Bus T 5 stoppte: Aus dem Wagen kam ein ganz eigener Duft – die Beamten fanden neun Säcke mit frisch abgeerntetem Marihuana. Alles in allem zehn Kilo. Entsprechende LZ-Informationen bestätigte die Polizei. Die auf die Nachfrage dann mit einer Presseerklärung reagierte.

Von den beiden Männer, ein 36-Jähriger aus Hamburg und ein 38-Jähriger aus Boltersen, führte eine Verbindung nach Neetze. Noch in der Nacht rückten Drogenfahnder aus. In einem heruntergekommenen Einfamilienhaus fanden die Beamten einen Komplizen (35) – und im Keller des Gebäudes eine sogenannte Indoor-Plantage.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der LZ