Samstag , 26. September 2020
Foto: A./ t&w

Lüneburger treffen Ursula von der Leyen

sp Lüneburg. „Gut leben in Deutschland — was uns wichtig ist“ lautet der Titel einer Diskussionsreihe, mit der Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen bundesweit das Gespräch mit Vereinen, Verbänden, Stiftungen, Kirchen und weiteren Einrichtungen sucht. „Frieden, Freiheit, Wohlstand, Sicherheit — dies sind Themen, die alle etwas angehen, nicht nur einen kleinen Kreis von Experten“, wirbt die Ministerin für den Dialog. Und Lüneburger können dabei sein.

Wer am Dienstag, 21. Juli, ab 17 Uhr in den Dialog mit der Verteidigungsministerin treten möchte und Interesse an sicherheitspolitischen Themen hat, kann sich bis zum 24. Juni mit Vornamen, Namen, Arbeitsstelle/Funktion und Privatadresse bewerben beim

Pressereferat
der Stadt Lüneburg
Büro des Oberbürgermeisters
„Bürgerdialog“
Postfach 2540
21315 Lüneburg

oder E-Mail an torsten.groenemeyer@stadt.lueneburg.de.

Die ersten 30 Eingänge werden berücksichtigt. Die Teilnehmer erhalten dann weitere Informationen über den Veranstaltungsort, die Zeit und den Ablauf direkt vom Bundesministerium der Verteidigung.