Freitag , 30. Oktober 2020
Auf einer Pressekonferenz in Bardowick stellte Samtgemeindebürger Heiner Luhmann am Mittwoch die Pläne für einen neuen Sportpark vor. Foto:Michael Behns

Bekommen LSK und SVG neuen Raum in Bardowick? +++ mit LZplay-Video

saf Lüneburg. Zehn Hektar für Sport, Kultur, Tourismus und günstiges Wohnen – im Norden von Bardowick soll Großes entstehen. Samtgemeindebürgermeister Heiner Luhmann stellte die Pläne für einen Sportpark Bardowick vor, der nördlich vom Naturbad entstehen soll. Geplant sind dort die Schaffung von günstigem Wohnraum für Studierende und Asylbewerber, ein Hotel sowie gastronomische Angebote.

Auf 15 Millionen Euro schätzt Luhmann allein das Investionsvolumen für die Sportanlagen, die westlich der Kreisstraße Richtung Wittorf entstehen könnten. Ein Fußballstadion mit Platz für 5000 Zuschauer, ein Kunstrasen- und zwei weitere Plätze sind in Planung, dort würde auch der Lüneburger SK eine neue Heimat finden. Außerdem ist eine Sporthalle mit 2600 bis 3300 Plätzen im Gespräch, in die der Volleyball-Bundesligist SVG Lüneburg ziehen könnte.

Gespräche mit potenziellen Investoren – Namen wurden nicht genannt – würden bereits seit Monaten geführt, so Luhmann. Stimmen nun die politischen Gremien zu, könnten die ersten Arbeiten bereits im kommenden Jahr beginnen.

Mehr dazu lesen Sie morgen in der LZ

[purehtml][iframe src=“http://www.lzplay.de/embed/3229-olympia-im-blick-aufschlag-fuer-neuen-sportpark-in-bardowick“ frameborder=“0″ width=“580px“ height=“360px“][/iframe][/purehtml]