Kabeldiebe auf frischer Tat festgenommen

Uelzen. Bundespolizisten haben am Güterbahnhof Uelzen zwei Kupferkabeldiebe (37, 46) auf frischer Tat festgenommen und ihre Wohnungen durchsucht: Mit einem Beil hatten sie neun Kabelstücke "taschengerecht" abgehackt - 20 weitere Kabelenden wurden in einer Wohnung sichergestellt.

Dem Fahrdienstleiter waren die Männer in der Dunkelheit aufgefallen: Bundespolizisten nahmen zunächst den 46-Jährigen fest. Er hatte sich hinter Baumaterial versteckt. Sein Partner - ein Nachbar - konnte zunächst unerkannt flüchten. In der Uelzener Wohnung des 46-Jährigen fanden die Bundespoizisten weiteres Beweismaterial und rückten wieder ab. Doch nach einiger Zeit kehrten sie zurück und trafen auch den 37-jährigen Mittäter an. Die Männer erhielten Strafanzeigen wegen Diebstahls.

Ermittlungen zum bisherigen Abnehmer des Diebesgutes dauern an. Er muss mit einer Anzeige wegen Hehlerei rechnen.