Die Polizei bittet zur Kasse

ca Lüneburg. An dieser Ecke hat die Polizei immer Erfolg: Stellen sich Ordnungshüter zur Verkehrskontrolle an den Lambertiplatz, ertappen sie jedes Mal Autofahrer, die verbotenerweise durch die verkehrsberuhigte Salzstraße fahren. Am Montag stoppten die Schutzleute binnen 75 Minuten 26 Verkehrsteilnehmer. Zudem zog eine Streife in der Nacht in Kaltenmoor einen 37-Jährigen aus dem Verkehr. Der Mann habe knapp ein Promille Alkohol intus gehabt, zudem schlug ein Drogentest an.

Lüneburg. Ein brennender Mülleimer sorgte am Montagnachmittag, 10. Februar, in der Goseburg für Aufregung. Der Behälter stand am Vereinsheim des Sportplatzes an der Moorweide in Flammen. Die Feuerwehr hatte die Lage im Nu im Griff. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

Hohnstorf. Für die Polizei war es quasi ein Doppelschlag. Die Beamten wurden am Montag zu einem Parkplatzunfall am Sportplatz gerufen. Eine 22-Jährige hatte beim Ausparken mit ihrem Audi den Opel eines 57-Jährigen gestreift, ein Schaden von rund 3000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten fest, dass der Opel-Fahrer nach Alkohol roch, er pustete rund 0,9 Promille.

Salzhausen. Die Polizei warnt erneut vor dubiosen Anrufern, die behaupten, sie seien Mitarbeiter der Firma Microsoft und müssten ein Computerproblem des angeblichen Kunden beheben, es sei notwendig, Sicherheitsprogramme auf den Rechner zu spielen. Der Kunde möge ihnen Kreditkartendaten mitteilen. Die Polizei mahnt, das nicht zu tun, hinter den Anrufern steckten Betrüger.

Göhrde. Von einem skurrilen Unfall berichtet die Polizei aus Göhrde. Am Sonntagmittag sei ein 19-Jähriger mit seinem VW recht schnell über den Radweg neben der Bundesstraße 216 geprescht. Eine Radlerin musste bremsen, stürzte und zog sich Verletzungen zu. Alkohol sei nicht im Spiel gewesen, der junge Fahrer soll noch zur Sache befragt werden, warum er Straße und Radweg verwechselt habe.