Mittwoch , 30. September 2020
Das "Bridgen" am Stint bleibt bis Ende September verboten. Foto: A/t&w

„Bridgen“ bleibt bis Ende September verboten

Lüneburg. Zusammenkünfte auf der Stintbrücke an Wochenendnächten bleiben bis Ende September verboten. Eine entsprechende Allgemeinverfügung hat der Landkreis jetzt verlängert. Dies ergab am Mittwoch ein Gespräch zwischen Polizei und Kreis. Das Instrument, mit einem Sicherheitsdienst das Versammlungsverbot durchzusetzen habe sich bewährt, erklärt Kreissprecherin Katrin Holzmann. Die Verfügung biete die rechtliche Grundlage. Auf der Brücke waren zuvor Abstandsregeln nicht eingehalten worden, sie diente vor allem jungen Leuten als Treffpunkt. tm