Donnerstag , 24. September 2020

Bagger beißen sich durch

Lüneburg. Bauzäune rund um den Gebäudekomplex, in dem früher das Bowling-Center untergebracht waren, deuten an: Hier passiert etwas. Seit vergangenem Montag hat die Vastorfer Firma TIRS Abbruch und Recycling GmbH mit dem Abriss begonnen, der in zwei Schritten ober- und unterirdisch erfolgt. Von der Linden- und Barckhausenstraße ist allerdings noch nichts sehen. Dazu muss man in den Innenhof gehen, wo Bauleiter Jan-Heinrich Schuldt den aktuellen Stand erläuterte.

Ein Longfront-Bagger und ein Abbruch-Bagger zerlegen sozusagen im Teamwork den Komplex, arbeiten sich von innen nach außen vor. Damit die Umgebung dabei nicht in Staub versinkt, heißt es Wasser marsch. In den kommenden Tagen beginnt dann der Abbruch im sensibelsten Bereich, dazu kommt ein speziell ausgerüsteter Kran zum Einsatz. as

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag in der LZ.

FOTOGALERIE:

Mehr dazu:

Picknick zum Abriss

Montag legen die Bagger los

Bald knabbert der Bagger

Neuer Bogen mit vier Geschossen

„Ein Stück Stadtreparatur“

Ärgerlicher Schatten

Der hässliche Klotz verschwindet

Neues Eingangstor zum Roten Feld

Wohnungen statt Bowling

Bowling-Center soll Neubau weichen

Bowlingbahn schließt

Neue Chance für den Handwerkerplatz