Mittwoch , 28. Oktober 2020
Rettungsschwimmer der DLRG konnten am Scharnebecker Inselsee zwei Mädchen vor dem Ertrinken bewahren. (Foto: DLRG)

Inselsee: Rettungsschwimmer retten zwei Mädchen vor dem Ertrinken

Scharnebeck. Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben am Sonntagnachmittag im Scharnebecker Inselsee zwei Mädchen (6 und 8 Jahre alt) vor dem Ertrinken bewahrt. Wie die DLRG mitteilt, erkannten zwei Rettungsschwimmer gegen 17 Uhr die Notlage der beiden Kinder. Mit Rettungsbrettern wurden sie an Land gebracht. Die Mädchen atmeten noch, ihre Lippen seien aber bereits blau angelaufen gewesen, teilt der Verein mit. Die Geretteten wurden in ein Krankenhaus gebracht.

In diesem Zusammenhang weisen die Mitglieder der DLRG darauf hin, dass die Zufahrt zum Inselsee keine Parkfläche ist. Nicht umsonst seien diese als absolutes Halteverbot gekennzeichnet- damit im Ernstfall keine wichtige Zeit bei der Anfahrt von Rettungskräften verloren ginge, heißt es vom Verein. lz