Donnerstag , 24. September 2020

Gesprengter Geldautomat: Polizei sucht Zeugen

Lüneburg. Nach dem erfolglosen Versuch, den Geldautomaten in der Sülfmeisterstraße in Lüneburg aufzusprengen, auf den eine Verfolgungsjagd mit Hubschraubereinsatz folgte, sucht die Polizei jetzt nach Zeugen.

Zwei maskierte, vermutlich männliche Personen, hatten in der Nacht zum 7. August gegen 2 Uhr an dem Automaten hantiert und versucht, ihn für eine Sprengung zu präparieren. Anwohner bemerkten dies und alarmierten die Polizei.

Wer sah den Transporter?

Die Täter flohen mit einem dunklen Motorroller Piaggio, der ohne Zulassung unterwegs war, stürzten damit jedoch. Sie setzten ihre Flucht zu Fuß fort und rannten durch eine angrenzende Kleingartenkolonie.

Nach Polizeiermittlungen ist es wahrscheinlich, dass die Täter einen Transporter in der Nähe abgestellt hatten, um den Motorroller wieder aufzuladen und die Flucht fortzusetzen.

Die Ermittler fragen: „Wer hat verdächtige Beobachtungen insbesondere in den Abend-/Nachtstunden zum 07.08.20 im Bereich William-Watt-Straße, Douglas-Lister-Straße, Wilhelm-Hillmer-Straße, Jüttkenmoor gemacht?“ „Wer konnte dort ein verdächtiges Transportfahrzeug (möglicherweise Kastenwagen) oder einen dunklen Motorroller wahrnehmen?“ „Kam es in der Nacht möglicherweise zu Diebstählen eines oder mehrerer Fahrräder, die bis dato nicht bei der Polizei angezeigt wurden?“ lz

Hinweise: (04131) 83062215.