Mittwoch , 23. September 2020
Da die Einsatzkräfte nicht über die Übung der Telekom informiert wurden, rückten sie aus. (Foto: RND)

Neu Hagen: Puppe hing vom Funkturm – Einsatzkräfte rückten aus

Lüneburg. Die Aufregung war groß, als ein Zeuge am späten Mittwochvormittag meldete, dass am Funkturm im Ortsteil Neu Hagen eine Person hängen soll. Polizei, Rettungsdienste und Feuerwehr rückten aus. Auch ein Höhenrettungsteam aus Hamburg wurde vorsorglich angefordert. Doch dann gab es Entwarnung: Es stellte sich heraus, dass kein Mensch an dem Turm hing, sondern eine menschenähnliche Puppe. Der Dummy war für eine Übung der Telekom an den Turm gehängt worden. „Weder wir als Polizei, noch Feuerwehr oder Rettungsdienste hatten von dieser Übung Kenntnis“, sagt Polizeisprecherin Antje Freudenberg. Was dort genau geübt wurde, konnte sie nicht sagen, lediglich, dass die Telekom dort auch heute und morgen noch vor Ort ist. lz