Sonntag , 25. Oktober 2020
Gerichtsvollzieher Ottmar S. bereute vor Gericht, mehr als 1500 Dokumente gefälscht zu haben. Foto: be

Beamter verliert Posten und Pension

Lüneburg. Ottmar S. ist vom Landgericht Lüneburg zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Der Uelzener Gerichtsvollzieher verliert damit seinen Job und seine Pension. Er hatte zugegeben, 1512 Dokumente gefälscht zu haben. Dadurch wurden wichtige Akten an Schuldner nicht – wie vorgesehen – förmlich zugestellt, sondern auf dem normalen Postweg. Als Motiv gab der geständige Gerichtsvollzieher eine wachsende Arbeitsüberlastung an.

Mehr dazu lesen Sie am Mittwoch in der LZ.