Donnerstag , 22. Oktober 2020
Etwa 20 Personen versammelten sich im Freien im Pfarrgarten der katholischen St. Godehard-Kirche Amelinghausen, um ihre treuesten tierischen Gefährten unter den Segen Gottes zu stellen. Foto: bau

Tiersegnung in Amelinghausen

Amelinghausen. Eine würdevolle Premiere feierte der erste Wortgottesdienst mit Tier- und Kräutersegnung bei der katholischen St. Godehard-Kirche Amelinghausen. Etwa 20 Personen versammelten sich trotz der Hitze im Freien im Pfarrgarten, um ihre treuesten tierischen Gefährten unter den Segen Gottes zu stellen.

Dazu gehörten beispielsweise die beiden Hunde Bruno und Mayla. „Der Gottesdienst ist wunderschön gewesen. Wir überlegen daher, dies zukünftig während der Heideblütenfestzeit bei uns fest zu etablieren“, sagten die beiden Organisatorinnen Regina Wochnik und Katja Reinke erfreut. „Durch die Segnungshandlung haben wir nicht nur dankbar den besonderen Wert der Schöpfung mit Mensch und Tier, sondern auch unsere aller Verantwortung zur Pflege und für den Erhalt unsere Schöpfung bewusst gemacht.“

Auch die Kräuterweihe wurde begangen

Neben der Tiersegnung stand auch die Kräuterweihe im Mittelpunkt, die in der katholischen Kirche traditionell an Maria Himmelfahrt begangen wird. Die schönen Weihesträuße hatte Karin Overbeck am Wegesrand zwischen Amelinghausen und Salzhausen gesammelt, gebunden und für die Teilnehmer mitgebracht.

bau