Dienstag , 29. September 2020
Iris Pottek (r.) und Julia Kaiser vom Vorstand des Vereins Gelbe Tomaten freuen sich über die Auszeichnung, die zwei Bundesministerien ihrem Verein verliehen haben. (Foto: be)

Geehrte Gelbe Tomaten

Lüneburg. Sie lernen, wie man Gemüsetoast, bunte Brotspieße, Backofenkartoffeln und gesunden Nudelsalat zubereitet. Gurkenlimonade, Minztee und Milchshakes stehen als Getränke auf dem Programm. Dazu gibt es Wissenswertes über Verhaltensregeln in der Küche, Schneidetechniken, Hygiene, den Umgang mit Herd oder Backofen. All das und noch viel mehr lernen seit drei Jahren Kinder in der Grundschule, wenn sie am Programm „Kochen und Erleben@school“ des Vereins „Gelbe Tomaten – Verein für Umwelt- und Ernährungsbildung“ teilnehmen.

Jetzt durften sich die Initiatorinnen des Vereins über eine besondere Anerkennung freuen: Die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft sowie für Gesundheit nahmen das Projekt in die Initiative „In form – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ auf.

Es begann vor mehr als zehn Jahren

Alles begann vor über zehn Jahren, als Iris Pottek, damals Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Ernährung und Kochen in der Grundschule Bardowick, mit den Kindern „Gemüsetüten“ packte. Über zahlreiche andere Projekte fand der dann gegründete Verein „Gelbe Tomaten“ schließlich den Weg in den Pflichtunterricht der Schulen.

Seit drei Jahren tourt der Verein mit inzwischen rund 20 freiberuflichen Mitarbeiterinnen und weiteren Ehrenamtlichen durch die Grundschulen in Stadt und Landkreis, um den Kindern dort das Wissen rund um eine gesunde Ernährung und Spaß am selbstständigen Kochen zu vermitteln. „Wir haben fast alle Schulen in der Stadt Lüneburg erreicht und die meisten im Landkreis“, erzählt Iris Pottek vom Vorstand. „Und wir würden auch gern noch mehr machen, kompetente Mitarbeiterinnen dafür haben wir.“ Woran es fehlt, sei aber das notwendige Geld, um noch mehr Angebote zu bezahlen. Die Krankenkassen beteiligen sich an der Finanzierung der Kurse, Geld kommt auch durch Spenden herein. Dafür, dass die Arbeit des Vereins jetzt gleich von zwei Ministerien anerkannt wurde, gibt es aber kein Geld.

Das Projekt: Acht Wochen lang kommen die Fachkräfte aus dem Ernährungsbereich jeweils an einem Tag in die Schulen, zwei Zeitstunden lang stehen dann auf dem Programm. In der Theorie lernen die Kinder auch, wie sie Portionsgrößen richtig einschätzen, erfahren etwas über die Ernährungspyramide, aber auch, wie Müll richtig getrennt wird. Höhepunkte sind zwei Exkursionen – in einen Supermarkt und auf einen Bauernhof –, außerdem das „Abschlussbüfett“ am achten Tag.

Gelbe-Tomaten-Vorstandsmitglied Julia Kaiser freut sich: „Toll, dass wir diese Auszeichnung haben, das ist ein wunderbares Feedback für uns und unsere Arbeit.“ Und Iris Pottek sagt: „Mit diesem Projekt retten wir ein bisschen die Welt, ein ganz kleines bisschen.“

Rezeptvorschläge

Couscous und Joghurt zum Grillfest

Viele Rezepte lernen die Kinder bei „Kochen und Erleben@school“ – zwei Vorschläge, die Iris Pottek und Julia Kaiser als Ergänzung zu einem spätsommerlichen Grillabend machen:

Couscous- Salat
Zutaten: 350 g Couscous, 2 Möhren, 1 kleine Zucchini, 3 Paprika, 4 Frühlingszwiebeln, 1 TL Salz, 1 TL Curry, Pflanzenöl.
Zubereitung: Salz zum Couscous geben, mit 350 ml kochendem Wasser aufgießen, ausquellen lassen. Nach ein paar Minuten durchrühren. Möhren waschen, schälen und grob raspeln. Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Von den Frühlingszwiebeln die Wurzeln und dunkelgrüne Teile abschneiden. In dünne Ringe schneiden. Gemüse mit etwas Pflanzenöl andünsten und mit Currypulver würzen. Gemüse und Couscous in eine Schüssel geben und vermengen, noch einmal mit Salz abschmecken.

Joghurtgetränk mit Gurke
Zutaten: 500 g Naturjoghurt 1,5 % Fett, 600 ml kaltes Wasser, 1/2 TL Salz, 1/2 Salatgurke, nach Geschmack frische oder getrocknete Minze.
Zubereitung: Joghurt in einer Schüssel gut mit Wasser und Salz verrühren. Gurken schälen und fein reiben. Minzblätter sehr fein schneiden, Gurkenstückchen und Minze zum Joghurt geben und gut verrühren.

Von Ingo Petersen