Mittwoch , 12. August 2020
Um hier für etwas Entlastung zu sorgen, hat sich Lüneburg entschieden, während der diesjährigen Schließzeiten der städtischen Kitas in den Sommerferien eine Ferien-Notbetreuung anzubieten. (Foto: A/phs)

Lüneburg bietet Notbetreuung in Ferien an

Lüneburg. Die coronabedingten Kita-Schließungen haben viele Eltern in den letzten Monaten vor große Herausforderungen gestellt. „Um die Betreuung sicherzustelle n, haben Eltern oftmals bereits alle ihre Betreuungsoptionen ausgeschöpft oder sogar einen Großteil ihrer Urlaubstage verbraucht“, weiß Lüneburgs Bildungsdezernentin Pia Steinrücke. Um hier für etwas Entlastung zu sorgen, hat sich Lüneburg entschieden, während der diesjährigen Schließzeiten der städtischen Kitas in den Sommerferien eine Ferien-Notbetreuung anzubieten. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Dabei schließen sich jeweils rund vier Kitas zu einem Verbundsystem zusammen, um dann in jeweils einer der Kitas die Notbetreuung in altersgemischten Gruppen anzubieten.

Die Eltern aller in städtischen Kitas betreuten Kinder wurden bereits angeschrieben, mit der Bitte, ihren Bedarf anzumelden. Von insgesamt 1440 Kindern wurden nur 63 Kinder für die Ferien-Notbetreuung angemeldet. „Wir sind froh, dass der Umfang nicht so groß ausfällt. Das zeigt, dass es trotz der Corona-bedingten Herausforderungen für die Familien möglich ist, die Urlaubszeit gemeinsam zu verbringen“, sagt Steinrücke.

„Auch die Erzieherinnen und Erzieher haben Urlaub verdient“

Die kurzfristige Bereitstellung von Personal in den Ferien sei für die Stadt eine große Herausforderung. „Auch die Erzieherinnen und Erzieher in den städtischen Kitas haben Großartiges geleistet in den letzten Monaten und ihren Urlaub in den Sommerferien verdient.“

Stattfinden soll die Notbetreuung in der Zeit vom 20. Juli bis 7. August in der Kita Heidkamp (Verbund aus Kita Heidkamp, Kita Häcklingen. Kita Ochtmissen und Kita Kreideberg), in der Kita Kaltenmoor (Verbund aus Kita Kaltenmoor, Kita Schützenstraße, Kita Dahlenburger Landstraße und Hort Kaltenmoor) und im Hort Hermann Löns (Verbund aus Kita Stadtmitte, Kita Marienplatz und Hort Hermann Löns). Vom 3. August bis 21. August wird die Notbetreuung in der Kita Schatzkiste stattfinden (Verbund aus Kita Schatzkiste, Kita Oedeme und Kita Klinikum). Anmeldungen sind nur noch in dringenden Einzelfällen möglich, da die Personalplanung bereits auf die Zahl der angemeldeten Kinder abgestimmt wurde. lz