Mittwoch , 28. Oktober 2020

Radfahrer bei Unfall verletzt

Lüneburg. Am Mittwochabend bog ein 32-Jähriger mit seinem Renault von der Ostumgehung kommend, an der Anschlussstelle Häcklingen auf die B4 in Richtung Lüneburg ein. Hier kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtberechtigten, 21 Jahre alten Fahrradfahrer, der den Radweg parallel zur Bundesstraße befuhr. Der Radfahrer wurde leicht verletzt ins Klinikum gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von etwa 3000 Euro.

Lüneburg. Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Dienstag 12 Uhr, und Mittwoch 7.50 Uhr in eine Gaststätte in der Salzstraße am Wasser ein. Die Täter brachen eine Tür auf, um in das Gebäude zu gelangen. Aus der Gaststätte wurden ein iPad und Lautsprecher entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise: (04131) 8306-2215

Polizeibericht

Lüneburg. Mit Aufklebern, die nicht ohne Lackschäden zu entfernen sind, wurden zwei Pkw beschädigt. Bereits in der Nacht zum Dienstag wurde ein Mitsubishi beklebt, der in der Straße Unter der Burg geparkt war. In der Nacht zum Mittwoch dann traf es einen Kia, der in der Uelzener Straße geparkt stand. In beiden Fällen entstanden Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Die Polizei leitete Strafverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Lüneburg. In der Hamburger Straße wurde am Dienstag, in der Zeit von 21.15 bis 23.15 Uhr, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Elf Fahrzeuge waren zu schnell unterwegs. Schnellster war ein 21 Jahre alter Pkw-Fahrer, der mit 90 km/h statt der erlaubten 50 km/h unterwegs war.