Freitag , 18. September 2020
Ein 19-jähriger Fahranfänger hat am frühen Sonnabendmorgen einen 33-Jährigen Mann im Moldenweg angefahren und lebensgefährlich verletzt.

Fahrer verletzt Fußgänger schwer und begeht Unfallflucht

Lüneburg. Ein 19-jähriger Fahranfänger hat am frühen Sonnabendmorgen einen 33-Jährigen Mann im Moldenweg angefahren und lebensgefährlich verletzt. Anschließend beging er Fahrerflucht. Wie die Polizei berichtet, soll der Fahrer nach dem Unfall zunächst noch ausgestiegen sein und Hilfe von Passanten beordert haben. Danach setzte er sich aber wieder ins Auto und fuhr davon.

Die Polizei konnte kurz darauf den Flüchtigen ausfindig machen, laut den Beamten hatte er eine Alkoholfahne. Seinen Führerschein musste er sofort abgeben, ihn erwarten nun diverse Strafverfahren.

Der Zustand des Unfallopfers sei nach einer Operation mittlerweile stabil, sagt die Polizei.

lz