Sonntag , 25. Oktober 2020
Mit etwas Verzögerung ist die neue Haltstelle "Tartuer Platz" im Hanseviertel jetzt fertig gestellt worden. Der Busverkehr dort startet am 5. Februar 2018. Foto: kg

Neue Buslinie für das Hanseviertel + + + mit Fahrplan

Lüneburg. Bewohner des Hanseviertels können ab Montag mit dem Bus von ihrem Viertel zum Bahnhof und zurück fahren. Mit einer eigenen Linie 5004 wird der Stadtteil jetzt an das ÖPNV-Netz angeschlossen. Eigentlich hätte die Verbindung schon zum Fahrplanwechsel im Dezember starten sollen, auf der Route wurde jedoch noch am Kreisverkehrsplatz Tartuer Platz/ Lübecker Straße / Horst-Nickel-Straße gebaut. Jetzt steht die neue Haltstelle „Tartuer Platz“ für Fahrgäste bereit.

Mit nur fünf Haltestellen (Bahnhof/ZOB – Pulverweg Nord – Hopfengarten – Behördenzentrum Ost – Tartuer Platz) ist die 5004 eine kurze Linie. „Daher bedeutet sie für uns keinen großen betrieblichen Aufwand“, sagt Oliver Blau, Pressesprecher der KVG. „Die 5004 wird in den bestehenden Umlauf unserer anderen Linien eingepasst. Es müssen dafür keine zusätzlichen Fahrzeuge angeschafft oder weiteres Personal eingestellt werden.“ Die Busfahrer der KVG und ihre Fahrzeuge bedienen während eines Tages im Wechsel unterschiedliche Linien im Stadtgebiet – und fahren jetzt auch ins Hanseviertel. Es werden daher sowohl die kleineren Zwölf-Meter-Fahrzeuge als auch Gelenkbusse auf der neuen Strecke verkehren.

Halbstündlicher Verkehr zum Bahnhof

Der erste Bus startet wochentags um 5.36 Uhr am Tartuer Platz Richtung Bahnhof und fährt circa halbstündlich. In der andere Richtung beginnt der Verkehr etwas später um 8.39 Uhr, die letzte Verbindung ab dem Bahnhof geht um 20.39 Uhr. Den kompletten Fahrplan der Linie 5004 können Sie HIER downloaden. Am Rande des Neubaugebietes fahren außerdem die Busse der Linien 5007 und 5015 von der Haltestelle Hansestraße (Meisterweg) zum Bahnhof/ZOB.

red