Bürgermeister wird in Bienenbüttel gekürt

Merlin Franke (CDU) und Fabian Huske (parteilos). Fotos: t&w/phs)

Merlin Franke (CDU) und Fabian Huske (parteilos). Fotos: t&w/phs)

Bienenbüttel. Am Sonntagabend wissen die Bienenbütteler, wer für die kommenden fünf Jahre ihr Bürgermeister ist: der bisherige Amtsinhaber Merlin Franke (CDU) oder sein Herausforderer Fabian Huske (parteilos), den Grüne, SPD und KA im Wahlkampf unterstützen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Merlin Franke (CDU)

Merlin Franke ist seit acht Jahren Bürgermeister der Einheitsgemeinde im Nachbarkreis Uelzen – und möchte es bleiben. „In den vergangenen Jahren haben wir viel erreicht. Bienenbüttel ist eine gesunde, attraktive Gemeinde, in der es schön ist zu leben und die von vielen Gästen gerne besucht wird“, ist auf seiner Internetseite zu lesen: „Und trotzdem, oder gerade deshalb, gibt es für mich noch viel zu tun.“

Der Amtsinhaber ist 37 Jahre alt, verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er studierte Politikwissenschaften mit dem Schwerpunkt Verwaltungswissenschaften und ist Doktor der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften.

Der gebürtige Lüneburger lebt seit seiner Kindheit in Bienenbüttel. Als Bürgermeister will er unter anderem die Grundschule für die Ganztagsbetreuung baulich erweitern. Zudem setzt er auf weniger Bürokratie, jeder Ortsteil soll ein Jahresbudget zur freien Verwendung erhalten. Weitere Projekte, die er anschieben möchte: den Fortbestand aller Ortsfeuerwehren fördern, Konzept für eine Ehrenamtskarte einbringen und einen Outdoor-Fitness-Park für Bienenbüttel errichten.

Fabian Huske (parteilos)

Sein Gegenkandidat Fabian Huske ist 39 Jahre alt, geschieden und hat zwei Kinder. Er lebt seit zwölf Jahren im Ortsteil Edendorf und wirbt damit, mehr Miteinander zwischen Politik, Verwaltung und Bürgern in der Gemeinde ermöglichen zu wollen.

„Mein Führungsstil zielt darauf ab, Bürgerinnen und Bürger, Verwaltung und politische Gruppierungen zusammenzubringen“, heißt es in seinem Internetauftritt: „Ich bin davon überzeugt, Bienenbüttel kann mehr. Durch ein neues Miteinander.“ Wichtig sei deshalb, die Bürgerbeteiligung vom Grund her neu zu denken – beispielsweise durch die Einrichtung eines Bürgerforums und eines Familien- und Jugendbeirates.

Der gebürtige Uelzener ist seit Sommer 2017 Geschäftsführer des Jobcenters in Lüchow-Dannenberg. In seinem Wahlprogramm finden sich etwa der Ausbau des Radwegenetzes, aber auch die Errichtung einer Ladeinfrastruktur für Elektromobilität. Zudem will er den Ausbau erneuerbarer Energien in der Gemeinde fördern.

Huske schnupperte als Zuhörer bei einer Ratssitzung im Frühjahr das erste Mal lokalpolitische Luft. „Ich fand das sehr spannend“, sagte er damals im Gespräch mit der LZ.

Von Stefan Bohlmann

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alles zu den Wahlen bei der LZ

um 18 Uhr die Wahllokale schließen, beginnt für die LZ-Redaktion die Arbeit auf allen Kanälen:

Hier können Sie bis gegen Mitternacht nicht nur die aktuellen Ergebnisse, sondern auch erste Stimmen und Analysen lesen. Dieser ist frei zugänglich.

Während die Printausgabe der LZ um Mitternacht in Druck geht, wird das ePaper der Montagsausgabe bis 5 Uhr mit den neuesten Ergebnissen aktualisiert. Wer die tägliche LZ abonniert hat, kann das ePaper ohne Aufpreis lesen. Dafür müssen Sie sich nur einmalig lassen.

Bereits am Wahlabend und dann im Laufe des Montags wird die LZ-Redaktion ständig in Artikeln über die neuesten Ergebnisse und Entwicklungen recherchieren und berichten. Diese Artikel sind mit LZ+ gekennzeichnet. Wer ein tägliches LZ-Abo hat, muss sich nur registrieren und kann dann alle Inhalte frei lesen. Für alle anderen kostet der erste Schnuppermonat 99 Cent.

Mehr aus Landkreis Harburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen