89 Jahre alter Radfahrer stirbt bei Unfall auf der B209

Artlenburg. Ein 89 Jahre alte Mann aus Lüneburg ist am Montag gegen 18.20 Uhr  bei einem Unfall auf der B209 ums Leben gekommen.  Nach bisherigen Ermittlungen missachtete der E-Bike-Fahrer das Vorfahrtzeichen an der Einmündung Marienthaler Weg und versuchte die Fahrbahn der Bundesstraße zu überqueren. Ein 55 Jahre alter Fahrer eines Mercedes versuchte auszuweichen, schaffte es aber nicht und fuhr den Senior an. Der 89-Jährige erlitt schwerste Verletzungen. Eine ortsansässige Ärztin versuchte ihn zu retten und ein Rettungshubschrauber flog einen Notarzt an die Unfallstelle. Doch jede Hilfe kam zu spät.

Einen Helm trug der Fahrer des E-Bikes zum Zeitpunkt des Unfalls nicht und es befand sich auch kein Versicherungskennzeichen an dem bis zu 45 km/h schnellen Kraftfahrzeug.

Mehr aus Landkreis Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken