Großeinsatz der Feuerwehr

Brand in Bardowick: Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung

In der Bahnhofstraße in Bardowick brannte am Mittwochmorgen ein Mehrfamilienhaus.

In der Bahnhofstraße in Bardowick brannte am Mittwochmorgen ein Mehrfamilienhaus.

Bardowick. Zu einem Großeinsatz wurden die Feuerwehren des Landkreises Lüneburg am Mittwochmorgen gegen 8.05 Uhr gerufen: In der Bahnhofstraße in Bardowick stand der Keller eines Mehrfamilienhause in Flammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Feuer drohte auf den Rest des Gebäudes überzugreifen, was dank des schnellen Eingreifens von gut 60 Einsatzkräften der Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden verhindert werden konnte. Der Polizei zufolge ist das Haus auch weiterhin bewohnbar.

Bewohner konnten aus dem Haus gerettet werden

Das Betreten des Hauses war aufgrund starker Rauchentwicklung allerdings nur schwer möglich. Zunächst war unklar, wie viele Personen sich noch in dem mehrstöckigen Wohnhaus befanden. Am Abend war dann von vier Personen die Rede.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Feuerwehr gelang es nach kurzer Zeit, das Haus zu evakuieren. Schwer verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand. Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich auf gut 20.000 Euro. Bereits in der Vergangenheit war es in dem Wohnhaus zu kleineren Bränden gekommen. Nach einer umfangreichen Spurensuche wird derzeit wegen des Verdachtes der Brandstiftung ermittelt.

Mehr aus Samtgemeinde Bardowick

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen