Dahlenburg: Hausdurchsuchung wegen bandenmäßigem Einbruchsdiebstahl

Lüneburg/Dahlenburg/Nienburg/Neuss. Die Polizei hat in dieser Woche insgesamt sieben Wohngebäude in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen durchsucht, darunter zwei in Dahlenburg. Hintergrund sind Ermittlungen gegen eine Einbrecherbande, als verdächtig gelten vier Männer im Alter von 17 bis 30 Jahre sowie eine 32 Jahre alte Frau. Zwei der Männer haben ihren Wohnsitz in Dahlenburg.

Die Polizei geht momentan davon aus, dass das Quintett für mehr als ein halbes Dutzend Einbrüche in der Region Lüneburg, unter anderem Mitte Juni in Bleckede und in Dahlenburg, sowie weitere Taten im Heidekreis, Nienburg und Neuss verantwortlich ist.

Aus der mutmaßlichen Beute wurden bei den Durchsuchungen unter anderem Schmuck Pfandscheine sowie mehr als 10 000 Euro in bar sichergestellt. Bei Einbrüchen erbeutete Gewehre wurden allerdings nicht gefunden. Die Verdächtigen bleiben vorerst in Freiheit, die Ermittlungen dauern an. .

 

Mehr aus Samtgemeinde Dahlenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen