Arbeiten an der Kreuzung Stresemannstraße/Willy-Brandt-Straße

Die Kreuzung Willy-Brandt-Straße/Stresemannstraße muss wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt werden. Foto: t&w

Die Kreuzung Willy-Brandt-Straße/Stresemannstraße muss wegen Bauarbeiten teilweise gesperrt werden. Foto: t&w

Lüneburg. Bauarbeiten an einem der wichtigsten Knotenpunkte im Lüneburger Stadtverkehr dürften von Montag, 14. Dezember, an für Beeinträchtigen sorgen. Ab 9.30 Uhr wird die städtische Tochtergesellschaft AGL im Kreuzungsbereich Stresemannstraße/Willy-Brandt-Straße die Kanalisation reparieren. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, 18. Dezember, andauern, teilt die Stadtverwaltung mit.

Die beiden Linksabbiegerspuren der Stresemannstraße auf die Willy-Brandt-Straße werden gesperrt. Linksabbiegen stadteinwärts ist an dieser Stelle also nicht mehr möglich. Ortskundige werden gebeten, den Bereich weiträumig zu umfahren.

Eine Umleitung über die Friedrich-Ebert-Brücke, Konrad-Adenauer-Straße, Theodor-Heuss-Straße, Dahlenburger Landstraße und Altenbrückertorstraße ist ausgeschildert. Von einem Ausweichen über den Deutsch-Evern-Weg und Blümchensaal rät die Stadt ab. Wer aus Richtung Süden nach Adendorf unterwegs ist, wird gebeten, über die Konrad-Adenauer-Straße auf der Ostumgehung weiter Richtung Norden zu fahren.

Mehr aus Stadt Lüneburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen